Beate Z.

Diagnose:
Hei√üe Schilddr√ľsenknoten, TSH (Schilddr√ľse anregendes Hormon) stark erniedrigt, Schilddr√ľsenhormonproduktion erniedrigt.

Eigentlich sollten meine Knoten mittels OP entfernt werden. Da ich aber keine körperliche Einschränkung hatte und die OP auch nicht eilte, habe ich das erste Mal in Erwägung gezogen, alternative Heilmethoden auszuprobieren.

Frau Wucher-Missalla schickte mich zum Zahnarzt und machte verschiedene Sachen mit mir, von denen ich vorher gar nicht wusste dass sie existieren. Außerdem wurden in der Behandlung Themen aufgedeckt, an die ich nie gedacht hätte, dass sie einen Zusammenhang mit meiner Erkrankung hätten.

Trotzdem war es einen Versuch wert, mich darauf einzulassen. Eine nachtr√§gliche Untersuchung bei meiner Haus√§rztin hat ergeben, dass einer der drei Knoten bereits nach wenigen Wochen anf√§ngt kleiner zu werden und dass sich die Produktion der schilddr√ľseneigenen Hormone verbessert hat.